Vorspeisen/ Winter

Makrelentatar mit Ochsenschwanzgelee, Seehasenrogen und Zitronencreme

Makrelentatar mit Ochsenschwanzgelee, Seehasenrogen und Zitronencreme

Für: 4 Personen
Zubereitung: 30 Min

Zutaten

  • TATAR
  • 600 g frisches Makrelenfilet
  • etwas Olivenöl
  • etwas Walnussöl
  • etwas Zitronensaft
  • 4 EL Seehasenrogen
  • einige Blätter Kerbel
  • 200 ml Ochsenschwanzfond
  • Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle
  • ZITRONENCREME
  • 2 EL Crème d‘Isigny
  • 100 ml Sahne
  • 1 Scheibe eingelegte Zitrone, in kleine Würfel geschnitten
  • Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1

Bitten Sie Ihren Fischhändler, die Makrele zu putzen, zu filetieren und die Haut abzuziehen.

2

Zuhause die Mittelgräte entfernen und die Filets mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden.

3

In eine Schüssel geben, Walnuss- und Olivenöl, Zitrone, Salz und Pfeffer hinzufügen und mit einer Gabel vermengen.

4

Abschmecken, mit Frischhaltefolie abdecken und für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

5

Für die Zitronencreme alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einer glatten Masse verrühren.

6

Mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen. Ochsenschwanzfond etwa 4 mm hoch in vier tiefe Teller füllen und im Kühlschrank stocken lassen.

7

Edelstahl-Speisering in der Mitte des Tellers legen und mit dem Makrelentatar füllen.

8

Mit Crème d‘Isigny abdecken und mit einem Spachtel glattstreichen.

9

Einen Esslöffel Seehasenrogen darauf setzen und mit einem Kerbelblättchen verzieren.

10

Den Speisering entfernen und sofort servieren.

TIPP DES KÜCHENCHEFS

Die Makrele sollte frisch sein und am Tag des Kaufs verzehrt werden. Wichtig ist es, das Gericht gut gekühlt, sofort nach dem Herausnehmen aus dem Kühlschrank zu genießen.

Vielleicht gefällt Ihnen auch